Ich liebe mein kleines Geheimnis

Gestern war ich mit den Kids beim Möbelschweden ein paar Kleinigkeiten einkaufen – und vor allem auch zur Nachkommensbespaßung in Form von Hackbällchen, Softeis, Bollerwagen und Bespielen der Ausstellungsstücke in der Kinderabteilung. Richtig schön war’s. Wir hatten Zeit, ich war (meistens) die Ruhe selbst. Und irgendwie fühlte ich mich gut mit meinem kleinen Passagier an Bord. Es war ein schönes Gefühl, sich in diesem kinderlastigen Trubel zu bewegen und zu wissen, dass man eigentlich drei Knöpfe dabei hat. Das habe ich so richtig genossen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s