Argh….

…da ist man bei den Eltern, um das Haus zu hüten und freut sich auf drei gemeinsame Tage nach deren Rückkehr, hofft ein wenig auf Entlastung, weil die Großeltern auch mal den Nachwuchs hüten/betütteln/rumschleppen können – und was ist?

Mein Vater das Organisationstalent hat ohne vorherige Nachfrage bei potenziellen Helfern 10m³ Kaminholz zum Verräumen geordert. Mein Bruder, der helfen sollte, ist krank, also müssen mein Mann (unverhofft) und mein Vater alleine ran. Wenigstens sind die Jungs begeistert und helfen auch. Cool, Bewegung, die noch nützlich ist! 🙂

Und meine Ma hat sich aus dem Urlaub die Kotzerei mitgebracht, liegt nun malad darnieder und soll natürlich keinem der Kids zu nahe kommen.Wir sind nicht so scharf darauf, den Virus morgen mit nach Hause zu nehmen…

Stattdessen darf ich also inzwischen den Haushalt für nun sieben Personen schmeißen, habe niemanden, der die Kleine nimmt und versuche den Spagat, viererlei Bedürfnissen zur mittäglichen Nahrungsaufnahme nachzukommen: ein Menü für Schwerarbeiter, aber bitte „kinderkompatibel“, am besten Suppe für Magenkranke und irgendwas Stillfreundliches. *gnarz*

Nein, ich jammere nicht. Es ist nur mal wieder lustig. Das Leben läuft eben ständig anders, als man denkt. Zum Glück schläft die Maus seit 1 1/2 Stunden und hat mich in Ruhe kochen lassen! Ich hab sogar noch einen Nachtisch mit frischen Heidelbeeren zustande gebracht, den alle mögen. Nur die Buchstabensuppe mit Karottenschnipseln für unsere Kranke fehlt noch, denn die schläft sich gerade gesund. Also gibts die später. Uff. 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu „Argh….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s