Fremdsprache

Unser Kurzer, zur Zeit sehr von Eifersucht gebeutelt, strengt doch einigermaßen an. Umso netter, wenn sein Verhalten dann doch ab und an mal wieder Anlass zum Schmunzeln gibt.

Neueste Marotte: Babysprache. Er fällt in Ein- und Zweiwortsätze zurück und will Baby spielen. Neulich kommt er an und sagt: „Mama, Biepe! Mama, Biepe!“ Ich schaue ihn an und meine: „Du, ich versteh dich leider nicht, ich weiß nicht, was das bedeutet!“ Daraufhin der Kurze schulterzuckend: „Ich auch nicht, Mama!“ 😀

Advertisements

2 Gedanken zu „Fremdsprache

  1. Der Kurze ist sehr lieb! Er will halt die Mama für sich alleine.

    Ihr Lieben,

    wir möchten Euch allen wunderschöne Weihnachtstage, ein fleißiges Christkind und einen guten, gesunden und glücklichen Rutsch ins Neue Jahr 2011 wünschen.

    Liebe Grüße und viel Freude

    wünschen F. und E.

    • Vielen herzlichen Dank und liebe Weihnachtsgrüße zurück! Ja, er ist natürlich lieb, aber er kann die Mama halt nicht für sich alleine haben, das muss er irgendwann akzeptieren… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s