Frau Kugelhochs Tipps für junge Eltern -Tipp #1-3

Tipp #1: Blaue Tüte statt Wäschekorb

Wer schon mal versucht hat, gleichzeitig einen Wäschekorb und ein Tragebaby zu transportieren, wird gemerkt haben, dass einen das vor einige Probleme stellt. Sollte der Korb relativ leer und das Kind noch eher wenig mobil sein, kann  man letzteres einfach im Korb mittransportieren, aber das wars dann auch schon.

Ich kam irgendwann auf die Idee, stattdessen für meine Wäsche die blauen Riesentüten des Möbelschweden zu benutzen. Das hat einige entscheidende Vorteile:

  • es passt unglaublich viel rein! …und wer Kinder hat, der hat auch automatisch unglaublich viel Wäsche 😉
  • die Tüte lässt sich sowohl schultern, als auch einhändig tragen. Das bedeutet, frau (oder mann) kann locker 2 oder sogar 3 Tüten samt Kind von A nach B transportieren
  • sind die Tüten leer, nehmen sie so gut wie keinen Platz weg. Und das wird wichtiger, je mehr Wäsche, d.h. je mehr Wäsche-Transport-und-Zwischenlagerbedarf man hat
  • sie sind unglaublich preiswert und wesentlich haltbarer als die gängigen Wäschekorbmodelle
  • man kann sie sogar waschen!
  • die Tüte hat einen eingenähten Boden, der in etwa Wäschekorbgröße hat, d.h. man kann seine zusammengelegte Wäsche auch wunderbar reinstapeln und das ganze dann tragen, ohne dass alles wieder verknickt oder durcheinander-fällt

Alles in allem: echt empfehlenswert!

Tipp #2: Swopper statt Pezziball

Gut, ein Swopper ist so teuer wie zwanzig Pezzibälle. Oder so. Trotzdem kann ich jedem, der es sich leisten kann, das Teil nur wärmstens empfehlen. Wer ein Baby hat, der weiß, wofür der Pezziball gut ist. Das Beruhigungspotential bei Blähungen und anderen Wehwehchen ist enorm. Nur geht das Hüpfen auf selbigem doch auf die Dauer ganz schön ins Kreuz, da der Ball ja nicht nur behüpft, sondern auch stabil gehalten werden will. Nicht so auf dem Swopper. Da hüpft es sich recht angenehm und bequem und das Kind ist friedlich! Ach ja, und man kann mit einem Handgriff die Sitzhöhe verstellen – gut, wenn Papa ebenfalls den Hampelmann spielen will/soll/darf/kann. Auch sonst ein nettes Sitzmöbel, ich glaub ich häng nur deshalb so viel an der Kiste, weil ich so unglaublich bequem dabei sitze ;-D Außerdem heißgeliebt von den Jungs, die ständig draufrumfläzen, -hängen, -knien, sich drehen etc. wenn er gerade mal frei ist.

Tipp #3 – Schwimmnudel als Bettbegrenzung

Dieser Tipp stammt nicht von mir, wurde auch (noch) nicht von mir ausprobiert, aber ich fand ihn so gut, dass ich ihn gerne weiterverbreiten möchte:

Um Kleinkinder davor zu schützen, während des Schlafens aus einem normalen (Erwachsenen-)Bett zu fallen, kann man einfach am Bettrand eine Schwimmnudel unter den Matratzenbezug positionieren. Das hindert natürlich nicht am Rauskrabbeln/steigen, aber es kann ein schlafendes Kind, das sich z.B. umdreht sicher gut aufhalten! Tolle Idee! Werd ich das nächste Mal auf Reisen gleich für den Kurzen ausprobieren.

Advertisements

5 Gedanken zu „Frau Kugelhochs Tipps für junge Eltern -Tipp #1-3

  1. Blaue Tüten sind hier schon in Vor-Kind-Zeiten für die Wäsche genutzt worden. Ja, die sind wirklich praktisch! Vor allem konnte man sie auch problemlos zusammengefaltet im Gemeinschaftswäschekeller liegen lassen, ohne allen Platz zu verstellen. Und jetzt nehmen sie kaum Platz im Bad weg, sondern liegen neben der Waschmaschine.

    Noch ein ähnlicher Tip: es gibt die blaue Tüte auch in ganz klein, und zwar im Schwedenshop nach der Kasse. Die kleine Blaue ist perfekt für Sandspielzeug – robust, auswaschbar, günstig, wasser- und sandfest. Und als kleine Wäschetragetüte für helfende Kleinkinder taugt sie auch noch 🙂

    Dann werde ich mir mal die Schwimmnudel merken, das hatte ich noch nicht gehört… Und den Swopper, hach, das wäre ein Traum, aber der muss weitergeträumt werden bei dem Preis. (Mein Chef hat einen, das ist wirklich sehr bequem..)

  2. hey das mit den blauen Tüten ist eine super Idee, die Wäschekörbe nerven mich nämlich auch, da sie immer im Weg rumstehen! Cool werde ich mir merken und eine mitnehmen, wenn wir das nächste mal beim Möbelschweden sind. Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s