Ohne Windel unterwegs

Der Kurze geht nun weiterhin – zumindest die meiste Zeit – ohne Windel durchs Leben. Nur nachts und zum „Stinki“ machen braucht er eine bzw. will unbedingt eine.

Gestern waren wir zum ersten Mal so richtig unterwegs: Zoobesuch mit jeweils 50 Minuten S- und U-Bahnfahrt hin und zurück. Ich war ja schon leicht nervös deswegen, schließlich kenne ich die Chose und bin mit meinem Großen mehr als einmal leicht panisch an irgendeiner Station aus dem Zug gehüpft, um dann 20 Minuten auf den nächsten zu warten… :-/

Aber was soll ich sagen? Null Problem! Der Herr hat die 5 Stunden Ausflug mit Bravour gemeistert! Er hat mit dem Trockenwerden ein Jahr länger gewartet als der große Bruder, dafür geht es nun aber auch ruckzuck und problemlos. Er ist auch nicht so ein “ Verdrücker“, d.h. er geht rechtzeitig und hampelt nicht erst minutenlang rum. Das ist sehr entspannend!

Jetzt muss er nur noch das „Ei-Legen“ aufhören… das ist schließlich der für mich unangenehmste Teil des langen Wickelns gewesen und ich bin froh, wenn ich diese Bomben nicht mehr von Hand entsorgen muss…. 😉  Komisch, da ist er schon so richtig „männertypisch“ – ich frag mich eh immer, was so toll dran ist, ewig lang auf der Kloschüssel in seinen eigenen „Aromen“ zu schmoren und in irgendeinem Druckerzeugnis zu schmökern. Der Kurze macht im Prinzip das selbe in Grün, wenn er eine Windel verlangt, sich dann alleine in  sein Zimmer verdrückt, sein Geschäft erledigt und dann „stundenlang“ selig spielt, während der Duft in jede Ritze dringt. Ich muss ihn zum Wickeln dann immer nötigen und erst mal gründlich lüften… :-/

Vielleicht sollte ich ihm mal statt einer Windel ein Buch reichen… 😉

Advertisements

6 Gedanken zu „Ohne Windel unterwegs

    • Du Böse! 😀 Naja, das ist der Grund, warum das hier ein anonymes Blog ist! So können sich dann wenigstens nicht später irgendwelche Klassenkameraden über ihn lustig machen!

  1. Das kenn ich – unsere mussten dann irgendwann auch mit Windel ins Bad/ Klo gehen, denn ich fand’s anderswo einfach nicht mehr ok. Und so haben sie danna auch relativ bald den Weg auf die Brille gefunden. 🙂

  2. Alternativ wäre der Eintrag natürlich auch als gelungene Erziehungsmaßnahme verwendbar: „Entweder du spurst jetzt oooder ich verrate deinen Freunden, über wen ich DAS hier geschrieben habe!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s