OMG!

Also die Amerikaner haben schon teilweise einen Totalknall…. gestern auf einem sonst gern gelesenen Blog entdeckt:

„Mach Dir deine eigene Erdbeermilch!“ Mit Fotos der Zutaten (Erdbeeren, Milch, Zucker. … Ach?!) und genauer Anleitung. Wobei die Erdbeeren da aufgekocht und passiert werden müssen. Vitamine ade, Hauptsache die kleinen Kernchen sind nicht drin.

Hammer. Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, dass man Erdbeermilch auch nicht selbermachen kann. O_o

Advertisements

7 Gedanken zu „OMG!

  1. OMG trifft’s wohl ziemlich genau! Eine HALBE TASSE ZUCKER? Auf anderthalb Tassen Milch? Ich könnt’s nicht mal trinken, glaub ich!

  2. igitt.
    aber es gibt doch auch hier – oft beim Bäcker – ähnliches, Erdbeere, Banane, Schoko und Vanille.

    Für mich gilt seit ca. 20 Jahren, dass ich Erdbeeren nur noch in frischer Form zu mir nehme und auch nur zur Erdbeerzeit. Oder ich habe die Beeren selber im Mixer zermatscht, gerne mit Buttermilch.
    Ganz schlimm ist für mich Erdbeerjoghurt, mit diesem künstlichem Erdbeergeruch schon beim Öffnen des Deckels…

    • Ja, schon, aber trotzdem ist hierzulande doch den meisten Menschen klar, dass mit dem Terminus „Erdbeermilch“ zu allererst mal frische, mit Milch oder Buttermilch pürierte Erdbeeren und ein Löffelchen Zucker gemeint ist, oder täusch ich mich da?

      • ja klar, und warum erwärmen sie die auch noch? Ach bestimmt, damit sich der Zucker besser löst.
        Meine Mutter streut auch immer Zucker über die geputzten Erdbeeren – damit sie mehr Saft ziehen. Für mich gibt es dann welche ohne Zucker, das möchte ich auch noch nie, wenn die Erdbeeren dann so „feucht“ waren.
        Aber ich bin bezüglich Erdbeeren auch recht pingelig.

  3. *kicher* das erinnert mich sehr an meine Ex-Chefin, die irgendwann allen Ernstes mal sagte, man könne viel Geld sparen, wenn man den Teig für Pfannkuchen selbst anrührt statt ihn in der Flasche zu kaufen. Bis zu diesem Tag wusste ich nicht einmal, dass es das Fertigprodukt „Pfannkuchenteig“ überhaupt gibt … Ich glaube, die Dekadenz-Skala ist nach oben offen!

    • Oh ja, der Pfannkuchenteig in der Flasche! Der gehört auch zu meinen Anti-Favourites in Deutschland! Soo übelst, echt! Bei komplizierten Sachen wie einer Pizza kann ich es ja noch verstehen, dass man für Notfälle auch die Fertigvariante im Haus hat, aber Pfannkuchenteig ist in wenigen Minuten angerührt und zumindest bei uns sind diese Zutaten immer im Haus vorrätig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s