Spät, aber doch: Die Maus ist 17 Monate alt!

Es ist schon fünf Tage her und ich komm einfach nicht dazu, den Monatsbericht zu schreiben. Ich hab noch nicht mal in den letzten Wochen schon so nebenher Facts gesammelt, wie ich das sonst öfters mal getan habe. Aber ich möchte trotzdem versuchen, ein kleinwenig von dem festzuhalten, was unsere Maus zur Zeit gerade so umtreibt und wie sie sich macht.

Motorisch hat sie mich letzte Woche total verblüfft, als sie beim Möbelschweden die kleine Treppe, die zum Spielrondell im Kantinenbereich führt, selbständig, freihändig und ohne zu fallen rauf und auch wieder runterlief – und das gleich zig Mal, nachdem sie gemerkt hatte, wie sehr mich das beeindruckt! 😉

Immer mehr finden Rollenspiele Einzug in ihren Tagesablauf. Sie „stillt“ ihre Babypuppen, geht  mit dem Kinderwagen und Taschen bepackt „einkaufen“, „putzt“ ständig irgendwo mit Tüchern rum, kocht Tee und serviert Toast in ihrer Spielküche und verarztet uns liebend gerne mit dem Doktorkoffer, wobei sie neben dem Abhören mit dem Stethoskop und dem Fiebermessen im Ohr vor allem das Spritzenverabreichen liebt („Piek!“). So passt mein Plan, ihr zu Weihnachten einen Kaufladen zu schenken, meines Erachtens wunderbar.

Andererseits habe ich aber auch das Gefühl, dass ihr tagsüber häufig langweilig ist, weil sie aus vielen ihrer Spielsachen einfach „rausgewachsen“, aber für andere Dinge ihrer großen Brüder noch zu klein ist. So beschäftigt sie sich zur Zeit viel damit, einfach alles herauszureißen und auf dem Boden zu verteilen und leider auch damit, Bücher zu zerstören. 😦  Ich kann aber zum einen nicht ständig mit ihr spielen, zum anderen kann und will ich ihr auch nicht jetzt so kurz vor Weihnachten neue Sachen kaufen. Also heißt es halt Aufpassen, ggf. Sachen wegnehmen und Aufräumen, Aufräumen, Aufräumen.

Sie spricht immer mehr und immer deutlicher, langsam reihen sich auch immer mehr Wörter aneinander. „Papa Bille, Gagi Bille, Nies Bille nein!“ zum Beispiel. Oder „Mama, Kidah Tick! Aua!“, wobei sie sich beim lautmalerischen „Tick!“ symbolisch auf den Kopf haute und mir so erzählte, dass irgendwelche Kinder in der Kindergartengruppe ihres Bruders sie wohl geschubst oder gehauen hatten, als sie dort spielte, während ich beim Basteln für den Adventsbasar half.

Sie schläft abends inzwischen wirklich ohne Stillen ein und kann so endlich auch vom Papa oder (noch zu beweisend) der Babysitterin ins Bett gebracht werden. Morgens stille ich sie noch, sie wacht zur Zeit sehr sehr früh auf (fast immer zwischen fünf und halbsechs) und so erschummle ich mir noch ein halbes Stündchen Ruhezeit. Obwohl ich es eigentlich lieber lassen würde. Aber zum einen hole ich mir so wie gesagt noch eine Verlängerung der Morgenruhe und zum anderen hat sie immer noch nur 6 Zähne, was bedeutet, dass sie immer wieder unter Zahnungsbeschwerden leidet und das Nuckeln ihr so sehr hilft, dass ich es ihr jetzt auch nicht entziehen möchte….  Sie nimmt jetzt auch ab und zu wenigstens den Schnuller, das hilft schon einiges. Das ging mir mit dem Kurzen auch so, dass ich ihm den so spät noch „angewöhnen“ musste (es ging aber, er hatte ihn z.B. nie zum Schlafen), einfach um ihm auch eine Alternative zum Stillen anbieten zu können.

Sie will in vielen Dingen einfach am allerliebsten auch schon groß sein. Sie beobachtet ihre Brüder ganz genau und was die haben/ machen, das will sie auch. Ich bringe sie zur Zeit nur unter Protest in ihr Hochstühlchen, kann ihr nur unter Protest einen Latz anziehen, sie will essen, was die anderen haben und spielen, was die anderen spielen. Was dazu führt, dass sie z.B. ein glühender „Lightning McQueen“-Fan ist! 😀

So, jetzt ist es zehn nach elf und ich geh ins Bett! Genug erzählt von unserer niedlichen kleinen Maus, die sooo schnell schon sooo groß geworden ist! Kaum zu glauben, dass sie an Weihnachten schon 1 1/2 Jahre alt sein wird!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s