Januar – Schnipselmischmasch

Irgendwie komm ich zur Zeit einfach gar nicht zum Schreiben. Deshalb gibts jetzt hier einfach mal ein Schnipsel-Update:

——

Die Maus singt. So niedlich! Zum einen singt sie irgendwelche nur ihr bekannten Wörter und Melodien vor sich hin, zum anderen singt sie Liedfetzen von vielen verschiedenen ihr geläufigen Kinderliedern . „Buda Jacke“ zum Beispiel oder „AaaaBeeeSeee…Katze…Snee…“ Und wenn ich gemeinsam mit ihr singe, kann sie jede Liedzeile selber vervollständigen:

Ich geh mit meiner             …Lateeeene

und meine Laterne mit      …miaaaa!

Da oben leuchten die        ….Deaneeee

und unten leuchten           ….wiaaa!

Das ist allerliebst und niedlich und schön und so singen wir zwei uns durch den Alltag und haben Spaß zusammen.

——

Vorgestern habe ich zum allerersten Mal die schon zigfach angebotene Hilfe von meiner besten Freundin Frau Dekogöttin angenommen und ihr zwei volle IKEA-Tüten Wäsche vorbeigebracht.  Denn durch ein extrem erhöhtes Wäscheaufkommen über den Jahreswechsel (erst Feiertage, dann vier Mann hoch zu Besuch (Bettwäsche, Handtücher) und zu allem Übel auch noch Läusealarm beim Kindergartenkind, also ALLES durchwaschen: Klamotten, Jacken, Mützen, Schals, Bettwäsche, Sofakissen, Kuscheltiere…..) bin ich immer noch so sehr im Hintertreffen, dass sich schon wieder über 15 Ladungen Wäsche im Keller angesammelt hatten. Frau Dekogöttin bietet ihre Hilfe nicht ohne Grund an: Sie ist stolze Besitzerin so einer amerikanischen Monstermaschine, die meine zwei IKEA-Tütenladungen mal eben zum Frühstück verspeist. (Ich weiß genau, warum ich insgeheim drum bete, meine Maschine möge doch bitte irgendwann demnächst das Zeitliche segnen….)

Schon am darauffolgenden Morgen präsentierte sie mir meinen Riesenberg frischgewaschen, getrocknet UND zusammengelegt! Ich war total platt, denn damit hätte ich wirklich nicht gerechnet! Das war sooo lieb und mir wirklich eine ganz große Hilfe! Am liebsten hätte ich ihr die Füße geküsst – aber das hätte sie bestimmt nicht zugelassen ;-D

——

Letzten Samstag war ich, nachdem meine vier Männer (Großenpapa mit dem Großen gemeinsam mit Kurzenpapa samt Kurzen) im Kino weilten, spontan mit einer Freundin und der Maus shoppen. Die Freundin fragte mich noch bei der Hinfahrt, ob ich auch Klamotten für mich kaufen wolle und ich winkte ab – mit der Maus Klamotten aussuchen und probieren? Fehlanzeige. Aber siehe da: sie war so gut drauf und null quengelig, also enterte ich kurzentschlossen doch den nächsten Laden und fand sogar ein sehr schönes, veilchenblaues Oberteil (eine Superfarbe, die mir ausgezeichnet steht! – Hurra, endlich mal kein Schwarz, Weiß oder Khaki!) samt kuschliger, dazu passender Strickjacke mit Kapuze in einer graumelierten, kuschelweichen Wolle mit eingestrickten Norwegermustern in Veilchenblau und einem sehr schönen Pinkton – gar nicht knallig, eher so wie tiefrosa Rosen. Das Oberteil gibts auch in diesem Ton, leider war es in meiner Größe nicht mehr da, aber ich hab es mir dann einfach Zuhause im Internet nachbestellt! Ich bin ganz glücklich damit, denn die Teile gefallen mir wirklich sehr gut, ich fühle mich wohl darin und sie sind einfach erfrischend anders als alles, was sonst noch so Altes im Schrank hängt.   …und sie machen Lust auf mehr! 🙂

Am Montag war ich mich dann weiter klamottentechnisch inspirieren lassen bei einer Freundin einer Freundin, die eine ähnliche Figur hat wie ich, aber über ungefähr zehnmal soviele Kleidungsstücke verfügt und mich einfach mal hat probieren lassen, was ich wollte. Wow! Ich habe zum ersten Mal seit Ewigkeiten Kleider angehabt – und es sah gut aus. Das konnte ich gar nicht fassen…. Ich dachte immer, das steht mir eh nicht (mehr). – Soviel zum Thema „Freude am eigenen Spiegelbild“.

——

Außerdem bin ich diese Woche eh im totalen „Freizeitstress“: Am Dienstag und heute war ich bei verschiedenen bekannten „Mitmamas“ zum Frühstück eingeladen und am Sonntag bin ich zum Geburtstagsbrunch von einer meiner besten Freundinnen weg. Es bleibt da zwar wenig Zeit für den Haushalt, aber Mensch, das muss auch mal sein, oder?  Passt ja auch unter meine Vorhabensrubrik 2012 „Tu‘ Dir gut!“ 😉

——

Letzten Samstag haben die Kids übrigens, wie geplant, zum ersten Mal alleine Frühstück gemacht! Erst waren sie ein wenig perplex, aber dann haben sie sich ins Zeug gelegt und echt alles toll hinbekommen. Nur die warmen Getränke hatten sie sich noch nicht zugetraut. Aber mit ein wenig Coaching bekommen sie auch das hin, da bin ich mir sicher! Das war soooo toll!

Selbermachen rockt! Yeah!

——

Alles in allem läuft es zur Zeit mal wieder ziemlich rund und das tut gut!

Advertisements

3 Gedanken zu „Januar – Schnipselmischmasch

  1. Das veilchenblaue Shirt und die Norwegerjacke klingt ganz nach dem Outfit, dass ich am Dienstag an dir bewundern durfte. 😀 Da wollte ich dir die ganze Zeit noch sagen, wie gut dir das steht. Jetzt mach ich’s halt einfach hier vor aller Welt: Es hat richtig toll ausgesehen, die Farbe steht dir unglaublich gut!

  2. Ooooh, beim Waschen in Rückstand kommen, das hatte ich kürzlich auch: Rückkehr aus dem Urlaub und die Waschmaschine bleibt mitten in der ersten Ladung stecken. Jetzt stehen zwei in meinem Keller, die alte geht so einigermaßen, verschluckt aber manchmal Socken, die neue hab ich selber noch gar nicht benutzt (!). Waschen ist also kein Problem – aber trocknen! Sah mich schon im Waschsalon stehen – aber jetzt geht’s grad wieder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s