Zweierlei Tiramisu

Heute Nachmittag sind wir alle Mann hoch auf eine Geburtstagsparty eingeladen und wenn es gilt, etwas zum Buffet beizusteuern, werde ich in den meisten Fällen um mein Tiramisu gebeten. Es ist ein Rezept von einem Koch aus meinem Bekanntenkreis und zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es ohne rohes Ei und mit der Hälfte der Kalorien eines klassischen Tiramisu auskommt.

LEICHTE TIRAMISU

Rezept für eine große flache Auflaufform: (ca. 20x30x5 cm)

Zutaten: Für den Pudding

  • 1,2 l Milch (1,5%)
  • 4 Pckg. Vanillepuddingpulver
  • 160g Zucker
Für die Cremegrundlage:
  • 800g Magerquark
  • 320g Zucker
  • 8cl Cognac (oder anderen Weinbrand)
  • 400g Sahne
zum Schichten:
  • 6-8 Tässchen abgekühlten Espresso
  • viiieeele Löffelbisquits (ca. 80 Stck.) –> normale Größe, nicht die extragroßen
  • Kakaopulver

Zuerst aus den angegebenen Zutaten einen dicken Pudding kochen und abkühlen lassen, dabei immer wieder durchrühren, damit keine Haut entsteht. Er soll gar nicht ganz eiskalt werden, denn sonst wird er zu fest und lässt sich nicht mehr so gut in die Creme einrühren.

Quark, Zucker und Cognac mit einem Handrührer ca. 5 Minuten lang in einer großen Backschüssel (!) gut durchrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht und die Zuckerkristalle aufgelöst sind. Den lauwarmen Pudding löffelweise unterrühren, bis eine glatte Creme entstanden ist.Jetzt die Sahne steif schlagen und mit einem Teigschaber unterheben.

In die flache Form zuerst eine Schicht Creme geben, dann in Espresso getunkte Löffelbisquits dicht an dicht auflegen. Den Espresso dazu am besten in einen Suppenteller schütten. Weiter abwechselnd schichten (gibt in meiner 5cm-Form 2 Löbi- und 3 Creme Schichten). Mit einer Schicht Creme abschließen, flach streichen, mit Frischhaltefolie bedecken und mind. 15 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Vor dem Servieren dick mit gesiebtem Kakaopulver bestäuben.

Mir bleibt immer ein kleiner Rest Creme übrig, den ich dann in zwei Schälchen verteile und mit getränkten Löbis und Kakao meinem Mann und mir sofort zum Verzehr reiche 😉 Schmeckt definitiv etwas anders als eine klassische Tiramisu, aber nach Aussage viiiiieeeler Konsumenten sehr sehr lecker und eben lange nicht so „Klotz-im-Magen“-mäßig wie die schwere Mascarponecreme.

SCHOKO-MANDARINEN-KINDERTIRAMISU

Da ich dieses Rezept gestern zum ersten Mal erdacht und ausprobiert habe, kann ich Euch noch keine genauen Angaben darüber machen, welche Schüsselgröße am besten passt. Es ist vom Prinzip her ca. die halbe Menge des obigen Rezepts, kann aber natürlich auch entsprechend gedoppelt werden.

Zutaten: Für den Pudding:

  • 600ml Milch
  • 80g Zucker
  • 2 Pckg. Vanillepuddingpulver

Für die Cremegrundlage:

  • 400g Magerquark
  • ca. 1/4 Fläschchen Orangenaroma, ggf. einige Tropfen Rumaroma
  • 150g Zucker
  • 40 ml Milch
  • 200g Sahne

Zum Schichten:

  • Löbis
  • Orangensaft
  • Kakaopulver
  • ein Schuss Schlagsahne
  • Schokostreusel
  • 2-3 Mandarinen

Den Pudding und Cremegrundlage wie im oberen Rezept beschrieben zubereiten, dann ebenso mischen und zum Schluss die geschlagene Sahne unterheben.

Die Mandarinen mitsamt der dünnen weißen Haut schälen, dann filetieren, die Filets nochmal hälfteln, dabei den Saft auffangen. (Geht bestimmt stattdessen auch mit „Dosenmandarinen“, wenn es schnell gehen soll bzw. man das mag.)

Den Mandarinensaft mit etwas Orangensaft mischen, einen Schuss Sahne zugeben und mit einem Schneebesen ca. 1 EL Kakao unterrühren. Das dauert ein Weilchen, aber die Sahne fungiert als Emulgator und nach und nach wird es. Von der Menge her etwa einen Suppenteller voll.

Nun gehts ans Schichten: Eine Schicht Creme, darauf die in die Kakao-Saft-Mischung gut eingetunkte Löbis schichten, dann wieder Creme. Darauf die Mandarinenspalten verteilen, nach Gusto Schokostreusel drüberstreuen und mit der nächsten Schicht Löbis weitermachen. Mit einer weiteren Schicht Creme abschließen und ebenfalls mind. 15 Std. zum Durchziehen kaltstellen. Vor dem Servieren mit Kakao überstäuben.

Die Kinder waren begeistert davon. Mir schmeckts auch sehr gut. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s