Die Maus ist schon läääängst 21 Monate alt!

Vor ganzen vier Tagen, am 22.3., war die Maus 21 Monate alt. Also „Eindreiviertel“. Und sie wird jeden Tag niedlicher! Sie ist so ein wunderbares kleines Persönchen, dass mir quasi ununterbrochen ganz schwumselig ist vor lauter Liebe! Wie sie genau ist? Hm. Sie ist….

  • cool. Also echt cool. Nicht obercool oder saucool, sondern einfach nur umwerfend cool.
  • stark. Innerlich stark. Nicht mit Berserkerwucht wie der kleine große Bruder, sondern eher so felsmäßig.
  • selbstbewusst. Auf eine unglaublich beeindruckende Art und Weise. Charismatisch irgendwie.
  • gefühl-voll. Sie kann ihre Gefühle jetzt schon wahrnehmen und ausdrücken. „Maus daurig!“ „Maus voh!“…
  • offen. Sie geht auf fremde Menschen so selbstverständlich und sicher zu und unterhält sich mit ihnen, als wäre sie nicht knappe Zwei, sondern Zweiundzwanzig. Erstaunlich und sehr sehr herzig.
  • fröhlich. Sie lacht viel und freut sich an so vielem. Und sie ist ein echter Spaßvogel.
  • positiv. Ein wandelndes kleines Pluszeichen. Also echt. Weltumarmend.
  • verständnisvoll. Sie wartet. Sie hilft. Ohne Murren. Toll.
  • mitfühlend.Vorgestern, ein kleinerer „Unfall“, an dem sie „schuld“ war, hat sich ereignet: „Oma Aua Ohr! Maus klemmt! Entschuldigung!“
  • liebevoll. „Lieb!“, sagt sie immer wieder zu uns, mal zum einen, mal zum anderen….
  • zärtlich. ….und streicht dann ganz vorsichtig über die Wange des geliebten Menschen.
  • clever. Abschauen, nachmachen. Lösungen finden. Stühle rucken, ausprobieren, experimentieren. Solz sein auf das eigene Können.
  • mutig. Rutschen, klettern, schaukeln, wippen. Springen, rennen, hüpfen. Alles mit Wucht. und mit Begeisterung.
  • voller Vertrauen. Allein sein, sich von anderen Menschen betreuen lassen, die Mama gehen lassen. Im untrüglichen Wissen, dass sie wiederkommen wird.

So ist sie, die Maus. Und sicher noch viel mehr, das mir jetzt gar nicht einfällt. Und damit ist sie ganz anders, als ihre Brüder. Die haben teilweise ähnliche, teilweise komplett andere Qualitäten. Ein ganz eigenständiges Persönchen eben. Und sehr, sehr meine Tochter. Verrückt ist das. Die Jungs ähneln unglaublich ihren Vätern, die Maus ist mein kleines Mädel. Mir so nah, fast wie mein Spiegelbild.

Und sonst so?

Inzwischen hat sie 11 Zähne! Der achte Schneidezahn ist endlich durchgebrochen und drei Backenzähne. Der vierte ist auf dem Weg. Endlich! Ohne Backenzähne ist so vieles nicht richtig essbar…

Seit einer Woche öffnet sie Türen. Sehr stolz. Und zu sehr ungünstigen Augenblicken. Puh.

Sie versucht mit Inbrunst, mit Messer und Gabel zu essen und wird stocksauer, wenn es nicht klappt oder ihr jemand dabei helfen will.

Sie hat sich neulich beim selbständigen Befeuchten ihres eigenen Putzlappens zum ersten Mal ein wenig an heißem Wasser verbrüht. War nicht soo schlimm, aber eine gute Lehre.

Sie liebt die Bühne. Je mehr Publikum, desto besser.

Sie trinkt immer noch „Bu“. Sehr gerne. Mal sehen wie lange noch…

Jetzt fällt mir spontan nichts mehr ein. Und es ist kurz vor elf. Also verabschiede ich mich hiermit! Gute Nacht!

Advertisements

4 Gedanken zu „Die Maus ist schon läääängst 21 Monate alt!

  1. Pingback: Der Bütz und die Frühlingskinder | Das zweite Kind sind Zwillinge…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s