Familientreffen

Letzten Samstag hatten wir ein riesiges Familientreffen von der Seite meiner Mutter. Anlass war der Besuch meiner Tante, meiner Cousine und ihrer drei Kinder aus den USA.

Es war toll, sich an einem schönen Ort mit Leuten zu treffen, die man seit Jahren nicht gesehen hat, die einem aber trotzdem sehr vertraut sind – als Kind habe ich all meine Cousinen, Tanten, Onkel etc. sehr oft besucht.

Niedliche Küchenförmchen mit Huhn oder Schwein hatte ich als Tischdeko mitgebracht

Wir hatten traumhaftes Wetter in einem herrlichen grünen Biergarten mit leckerem Essen. Zum Glück hatte ich im Vorfeld darauf bestanden, dass ich eine Location in unserer Nähe aussuchen kann (die meisten wohnen eh in / um München rum bzw. im ländlichen Bereich in unserer Richtung und kaum einer hat noch bzw. schon Kinder in unserem Alter). Denn leider kam unser Kurzer am Freitagmittag mit starken Kopfschmerzen aus der Kita und hatte 38,5 °C Fieber. 😦

Da der Biergarten nur sieben Autominuten von uns entfernt liegt, konnten wir den Kurzen gemeinsam mit dem Großen daheim lassen (der hätte sich unter all den „alten Säcken“ eh gelangweilt 😉 ) und nur mit der Maus bepackt gemeinsam an dem Treffen teilnehmen. Das Mobilfon hatten wir immer parat, aber die Jungs waren nur froh über die sturmfreie Bude und hielten sich absolut still! 🙂

Der Biergarten hat einen sehr schön angelegten Sandelbereich

Nach dem gemeinsamen Mittagessen und anschließendem Kaffee (zum Glück konnten wir selber Kuchen mitbringen, so gab es viele Dinkelkuchen und ich brachte unsere bewährten Dinkel-Stevia-Muffins in drei verschiedenen Geschmacksrichtungen mit) kamen meine Eltern und Geschwister, der Besuch aus den USA sowie mein Lieblingscousin mit seiner Frau noch mit zu uns, wo wir den Tag geruhsam und entspannt im Garten ausklingen ließen.

Fast alle probierten unser Gartentrampolin aus und hatten einen Höllenspaß dabei!

Der Große und meine Schwester beim Wetthüpfen 🙂

Wir hatten eisgekühlte Getränke (Radler! Mmmmh!) und ein am Vortag schon vorbereitetes Chili con Carne mit frischem Dinkelbaguette anzubieten, was auch dankend angenommen und für gut befunden wurde.

Außerdem stießen wir noch auf meine Schwester an, die sich gerade kürzlich ihren Doktortitel sichern konnte – sie ist Tierärztin – und freuten uns mit ihr über die tollen Erinnerungsstücke, die meine Ma für sie zutage gefördert hatte und die eindeutig belegten, dass sie diesen Berufswunsch schon von Anfang an in sich getragen hatte. Unter anderem gehörte dazu ein „Medizinischer Farbatlas der Chirurgie“, den mein Vater im Medizinstudium benötigt hatte, und der meiner Schwester liebstes Kinderbuch (!!!) war…

„Roti“, die Eichhörnchenhandpuppe meiner Schwester, die sie als Kind heiß und innig geliebt hat

Alles in allem ein wunderschöner Tag, auch wenn der Kurze noch etwas angeschlagen war und die Maus gegen Abend leider auch aufgrund stark vermuteter Kopfschmerzen jammerig wurde und Fieber bekam.

Inzwischen geht es beiden zum Glück wieder besser, der Kurze wird morgen wieder in die Kita gehen können, mal sehen ob die Maus auch, ich hoffe es jedenfalls! Denn heute habe ich Kopfschmerzen….

Advertisements

2 Gedanken zu „Familientreffen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s