Not macht erfinderisch – fruktosearme Süßigkeiten

Wenn ein Kind, das an Fruktoseintoleranz leidet, auch keinen Haushaltszucker verträgt, wird es schwierig.

Es gibt zum Glück im Netz einige Anbieter, die sich auf solche Fälle spezialisiert haben, darunter Frusano, die wirklich leckere Produkte im Angebot haben, auch wenn sie natürlich (ich denke mal auch aufgrund der kleineren Chargen) eine Menge kosten.

Mit der fruktosearmen Schokolade von Frusano habe ich schon viel gekocht und gebacken, denn sie schmeckt gut und ist für meine Kids zum Glück gut verträglich.

Ich habe damit neulich die Donauwelle bestrichen, sie also als Glasur verwendet – und das brachte mich auf weitere Ideen. Meine Kids essen bzw. aßen gerne die schokolierten Reiswaffeln – also habe ich Frusano-Schokolade geschmolzen und auf neutrale Reiswaffeln aufgestrichen. Tadaa: die fruktosearme Schokoreiswaffel war geboren:

Sieht genauso aus wie eine herkömmliche Schoko-Reiswaffel und schmeckt auch so, zieht aber keine Verdauungsbeschwerden nach sich!

Gestern war nun Schulfest des Großen und was wollte die Klasse verkaufen? Schokofrüchte! Das ist so ungefähr das Schlimmste, was meine kleinen Kids essen sollten…. also stellte ich mich hin und bereitete Zuhause extra zwei Sticks für sie vor, die sie dann auf dem Schulfest bekamen. Ich verwendete dazu Beerenobst, das zu den fruktoseärmeren Obstsorten zählt. Johannisbeeren und Heidelbeeren vertragen meine Kinder in kleinen Mengen gut, die zwei Erdbeeren waren die „Sahnehäubchen“, denn die gibt es bei uns leider nur selten.

Beerensticks – einmal ohne…..

…und einmal mit Schokoüberzug.

Die Minis waren begeistert und freuten sich so sehr, dass sie auch Schokofrüchte essen durften, für diese Kinderaugen war mir kein Aufwand zu groß!

Was ich sonst noch mit der Schokolade mache:

  • sie über Quarks und Joghurts raspeln
  • in Stückchen schneiden und in Gebäck wie Schokotropfen verwenden
  • mit einem Rippchen über frischgebackene, noch warme Waffeln reiben, dann bekommen sie ein „Schokogitter“ – da weder Apfelmus, noch Puderzucker auf die Waffeln darf, ist das eine gute Alternative!

Schokoladenraspeln auf einem Schokoquark, garniert mit ein paar Johannisbeeren

Advertisements

3 Gedanken zu „Not macht erfinderisch – fruktosearme Süßigkeiten

  1. Die Beerensticks sehen super lecker aus. Danke für dein liebes Kommentar. Ich freue mich immer „stille Leser“ kennenzulernen. 🙂

    Liebe Grüße,
    Jenny

  2. Hallo,
    Wir haben auch schon probiert frusano schoki zu schmelzen wie machst du das?
    Haben einmal Mikrowelle ausprobiert das war eine Katastrophe.
    Variante 2 im Wasserbad schmilzt sie auch nicht richtig.
    Danke für die Info

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s