Unser Mittelkind ist fünf

Oh, mein kleiner Mittelstürmer! Mein Rumpelstilzchen, mein Wirbelwind. Du bist ein Menschlein, an dem man nicht vorbeikommt. Wenn du einen Raum betrittst, übersieht (oder besser… überhört?!) dich keiner.

Meine Gefühle für Dich fahren die wildeste Achterbahn der Welt. So heiß und innig ich Dich liebe, so warm mir ums Herz wird, wenn Du mir ganz ernst etwas über Dein neuestes LEGO-Bauwerk erzählst oder wenn Du breit und laut über etwas lachst, das Dich freut, so sehr mir der Schreck in die Glieder fährt, wenn Du Dich plötzlich in einer gefährlichen Situation befindest, so sehr möchte ich auch manchmal vor Dir fliehen, vor Deinen Urgewalten, Deinen Zornesausbrüchen, Deinen Urschrei-Arien. Wenn etwas nicht nach Deinem Kopf geht, brennt die Hölle los.

Du schreist und  tobst mit einer bewundernswerten Ausdauer – und leider trittst, haust und beisst du dann auch. Was haben wir schon alles probiert… nichts scheint zu helfen. Wir können nur hoffen, dass die Zeit für uns und für Dich spielt und mit dem zunehmenden Alter auch die Vernunft einsetzt.

Dabei gibt es so viel anderes, was du gut kannst, was du liebst:

  • Du bist ein fantastischer Kletterer
  • Du bist der mutigste und furchtloseste kleine Junge, der mir je begegnet ist
  • Du bist unglaublich stark und kraftvoll
  • Du bist sehr aufmerksam, bemerkst auch kleine Dinge sofort
  • Du kannst schon fast ohne Hilfe bis 100 zählen, einfach, weil du das können willst
  • Du baust tolle Sachen aus LEGO – kleine Raumschiffe, Fahrzeuge und noch viel mehr
  • Du kannst wirklich klasse aufräumen – wenn du dich endlich dazu durchgerungen hast
  • Du kannst sehr niedlich und schön malen, wenn Du Dir Zeit dafür nimmst
  • Du beherrschst Nintendo, iPad und Co. wie ein Großer, auch ohne Lesen zu können
  • Du bist sehr willensstark. Wenn Du Dir etwas in den Kopf gesetzt hast, dann verfolgst Du dieses Ziel hartnäckig

Du bist ein Kämpfer, ein Krieger – mutig, stark und kraftvoll. Wie sehr wünsche ich mir, dass du es schaffst, diese Fähigkeiten in Deinem zukünftigen Leben zu Deinem und dem Wohle anderer einzusetzen. Du wirst ein Mensch sein, der die Welt bewegt. Ich hoffe nur, in die richtige Richtung. Ich werde alles tun, was mir möglich ist, um Dich darin zu unterstützen.

Manchmal bin ich traurig darüber, dass ich Dir oft nicht die Anreize bieten kann, die Du sicher bräuchtest. Manchmal denke ich, dass einiges in Deinem Leben irgendwie verkehrt läuft, anders sein müsste. Aber auch mein Leben setzt so viele Beschränkungen. So wenig Zeit, so viel zu tun. Da fällt so vieles „hinten runter“. Dir gerecht werden zu wollen, das wäre ein Vollzeitjob. Ich hoffe in solchen Momenten auf Deine eigenen Kräfte und dass Du Dir im Leben holen wirst, was Du brauchst, sobald Du älter und selbständiger geworden bist.

Dein letztes Lebensjahr war kein leichtes. Im Kindergarten ging es drunter und drüber, Erzieherinnen kamen und gingen und nichts blieb, wie es mal war. Du musstest lernen, Deinen allerbesten Freund mit einem dritten zu teilen. Deine kleine Schwester wurde immer älter und auch fordernder und somit zu einer noch größeren Konkurrenz für Dich. Deine Gesundheit ließ Dich im Stich und Du musstest Dich zusammennehmen und auf sehr vieles verzichten, was für andere in Deinem Alter tägliche Normalität ist.

Eigentlich kein Wunder, dass man da ’ne Menge Wut im Bauch hat….

Ich liebe Dich, Du kleiner Rabauke. Nun bist Du schon fünf Jahre alt. Manchmal kann ich es kaum fassen. Im Winter wirst Du mit den Vorschulkindern bei der Seniorenweihnacht ein Theaterstück vorführen. Als Dein großer Bruder das getan hat, warst Du ein winziges Pünktchen in meinem Bauch, von dem ich (noch) nichts wusste… so vergeht die Zeit.

Ich wünsche Dir für Dein kommendes Lebensjahr vor allem eines: Dass Du darauf vertrauen lernst, dass die Menschen um Dich herum für Dich da sind, auch wenn sie mal keine Zeit, keine Lust oder keine Möglichkeit haben, sich mit Dir auseinanderzusetzen.

Bleib cool, Du kleiner Vulkan! Wir sind alle für dich da, wenn Du uns wirklich brauchst!

Advertisements

2 Gedanken zu „Unser Mittelkind ist fünf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s