Lachsfischen im Jemen

Mein Mann hat einen exquisiten Filmgeschmack. Mit ihm habe ich schon so viele tolle, ungewöhnliche, groteske, verrückte und berührende Filme gesehen, es ist fantastisch. Er hat ein solches Händchen dafür und immer wieder überrascht er mich mit wunderbaren Geschichten, die er aus dem laufenden Programm aufgenommen oder deren DVD-Version er bestellt hat. Das ist etwas, was ich unglaublich an ihm liebe.

Gerade hat der Postbote geklingelt und mir ein Päckchen in die Hand gedrückt. Es ist eine neue DVD: „Lachsfischen im Jemen“. Ich habe absolut keine Ahnung, um was es geht, aber der Titel klingt unglaublich vielversprechend absurd.  Nun weiß ich, worauf ich mich heute Abend freuen kann

Danke, mein Schatz! Ich liebe Dich!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Lachsfischen im Jemen

  1. Am Freitag haben wir ihn doch nicht angeschaut…. der Kurze hat Fieber bekommen (was er jetzt immer noch hat) und mein Mann war müde und genervt von der Arbeit. So haben wir das Ganze auf gestern verschoben.
    Der Film ist so seltsam wie der Titel verspricht – er lässt sich nicht in ein Genre einordnen, ist lustig, traurig, romantisch und satirisch in einem. Gut gefällt mir, wie die Kameraführung Wichtiges ohne Worte erzählt, z.B. als Fred auf einem belebten Fußweg plötzlich umdreht und „gegen den Strom schwimmt“, wie ein Lachs, der sich zu seinen Laichgründen aufmacht.
    Und er erzählt eine Liebesgeschichte, die komplett ohne einen Kuss zwischen den Hauptpersonen auskommt. Das finde ich beeindruckend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s