Traumrollen

Vor zwei Tagen flatterte ein Prospekt mit Faschingskostümen ins Haus, das gleich Anlass zu Wunschäußerungen bezüglich der Kostümierung in der kommenden Saison gab. Unser Großer ist gerade in der „Verkleidung (außerhalb der eigenen vier Wände) ist uncool“-Phase, aber die beiden Kleinen überschlagen sich geradezu und die Köpfe rauchen, weil sie sich nur schwer für ein Kostüm entscheiden können.

Der Kurze möchte gerne als ein Skylander gehen – das Spiel kennt er (mal wieder) vom Großen. Ich bin nicht sehr begeistert davon, da ihn dann erstens in der Kita keiner erkennt (welches Kindergartenkind kennt schon Skylanders…?) und zweitens möchte ich auf keinen Fall, dass er ein Kostüm trägt, in dem er eigentlich nur eine Rolle ausagieren kann – rumlaufen und „Feinde“ bekämpfen. 😦

Der gute alte Cowboy, Indianer, Ritter oder Pirat kann seine Rolle zwar auch nur schwerlich mit geschwisterlichem Teilen oder ähnlichem füllen, aber trotzdem will ich mir nicht vorstellen, wie mein Kind als hammerbewehrter Baumtroll oder ähnliches durch die Kita walzt…. :-/

Also müssen für das kindliche Ego annehmbare Alternativen her – Superhelden wären nicht schlecht, die stehen zumindest für das Gute im Menschen. 😉 Wir sind noch in Verhandlungen….

Die Maus wiederum verkündete als erstes, sie wolle als Prinzessin gehen. Als wir uns dann Prinzessinnenkleider ansahen, um Ideen für ein Kostüm zu bekommen, entdeckte sie ein Ballerina-Outfit und wollte fortan im Fasching eine Ballerina sein.

Als ich sie heute fragte, ob diese Entscheidung noch gilt ( irgendwann muss ich ja anfangen, die Kostümwünsche konkret umzusetzen), legte sie sich die Kuscheldecke ihrer Puppe wie ein Cape um die Schultern, streckte ein Bein hinter sich und verkündete stolz: „Nein, ich als Spaidamän gehe!“ 😀

Die Jungs klärten sie natürlich umgehend drüber auf, dass Spiderman KEIN Cape besitzt, wohl aber Batman und Superman. Sie besteht aber weiterhin darauf, „Spaidamän MIT Käip“ zu sein. Hihi! ^^

Ich hoffe jedenfalls sehr, dass wir noch rechtzeitig zu einer Entscheidung kommen, denn der Kindergartenfasching findet in guten fünf Wochen statt und ich mache die Kostüme immer so weit wie möglich selber….

Advertisements

8 Gedanken zu „Traumrollen

  1. Der Herr Sohn ist zum Kindergartenfasching als Wrestler gegangen. Kannte auch keiner. Aber er fühlte sich in dem Kostüm definitiv wohler, als in der Clownsverkleidung vom Jahr vorher. Da war ihm der Erklärungsbedarf egal. Ähnlich wird’s deiner Spaidawomän mit Käip wohl auch gehen ;).

    Viel Spaß wünscht
    Marie

    • Das Problem bei meinem Herrn Sohn ist, dass er in seinen gewählten Rollen so aufgeht, dass es durchaus passieren kann, dass er einem selbstgewählten „Feind“ mit voller Wucht eins über die Rübe zieht…. Genau aus diesem Grund möchte ich versuchen, für ihn ein Kostüm zu finden, in dem er sich wohl fühlt (zur Zeit vor allem „groß und stark“) und trotzdem einigermaßen gesellschaftskompatibel bleibt. 😉 Und das Spaidawumän, das kann gerne als solches gehen, damit hab ich null Problem. Ich hoffe nur, dass es dann nicht doch noch angesichts der Heerscharen von hübschen Prinzessinnen um es herum weinend in der Ecke sitzt…

      • *gg* Der Vorteil beim Herrn Sohn war, dass er zum Wresteln einen Gegner gebraucht hätte. Und nachdem keiner wusste, was er ist, blieb er gesellschaftskompatibel ;).

        Ich drück die Daumen, dass deine Spaidawumän die Einsamkeit der Superfrauen locker wegsteckt. Wer will schon eine rosa Prinzessin sein?

      • Das schöne ist – die Maus ist im Reallife eh mehr Spaidawumän als Prinzessin… denn letztendlich kommt es dabei ja weniger aufs Outfit, als auf die innere Einstellung an. 😉

  2. Mein 2,5jähriger ist letztes Jahr als Seemann gegangen. Das war super (war ja auch meine Idee). Dieses Jahr wollte ich ihn ein wenig zum Cowboy drängen, aber er möchte unbedingt als Clown gehen. Wie uncool 🙂 Aber natürlich darf er das!!

    • Clown finde ich ein sehr dankbares Kostüm – da geht eigentlich alles, was irgendwie schräg aussieht! Ich hab meinem Großen mal, als er knapp 2 war, eine schon recht kleine rote Latzhose mit bunten Glitzerstickern beklebt, ein altes Ringelshirt mit Wachskreiden noch bunter gemalt, ihm zweierlei Socken angezogen, die Haare mit Haarspray wirr hochgestellt und ihn selber mit den Wasserschminkfarben experimentieren lassen. Sah cool aus, echt! 😀

  3. Der Große möchte sich bei uns durch den Kostümfundus kleiden – einmal Ritter, einmal Pirat und ‚Feuerwehrmann… der Kleine will Maus werden… DIE MAUS aus der Sendung…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s