Stolzer Sohn, stolze Eltern!

Gerade war unser Kleiner zum ersten Mal ganz alleine beim Einkaufen. Wir haben einen Supermarkt gleich hier in der Nähe, für den er nur einmal eine gut einsehbare Nebenstraße überqueren muss. Toastbrot wollte er kaufen gehen, und es hat (wie erwartet) super geklappt.

So niedlich war er, als er überaus stolz mit seiner kleinen Einkaufstasche, dem Toastbrot, dem Restgeld und natürlich dem Bon wieder hier aufkreuzte.

Unglaublich, wie groß er schon ist. Bald kommt er in die Schule. Ich platze vor Stolz. 🙂

Der "Beweis-Bon" für einen weiteren Schritt in ein selbständiges Leben

Der „Beweis-Bon“ für einen weiteren Schritt in ein selbständiges Leben

Der Kleine ist 5 Jahre und 4 Monate alt. 

Advertisements

4 Gedanken zu „Stolzer Sohn, stolze Eltern!

  1. Unserer Großer „übt“ beim Bäcker und noch mit Schatten, denn er muss die Bundesstraße an einer Ampel überqueren – und die muss er auch auf dem Schulweg überqueren, wenn es im Sommer soweit ist. Aber stolz ist er auch… und fragt sich, warum er den langen Weg durch die Nebenstraßen gehen muss statt entlang der B 27…

    • Ja, den Schulweg üben wir hier auch schon. Im Moment nur sporadisch, aber wenn das Wetter im Frühling besser wird, dann sicher häufiger. Bei so einer großen Straße würde ich auch noch „beschatten“. Bäcker ist auch ein toller Übungsort, da muss man ja auch noch kommunizieren. Leider gibt es bei uns so nah keinen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s