Produkttest: Armreif von 5BroRecords

Neulich erzählte mir mein Mann, dass ein Bekannter von ihm zusammen mit seinen vier Brüdern unter dem Label „5BroRecords“ stylishe Armreifen aus alten Vinyl-Schallplatten fabriziert und verkauft. Das klang in meinen Ohren sehr interessant und so habe ich mir einen aussuchen dürfen, um ihn mal zu testen.

Daraufhin habe ich mir das breite „Vintage“-Armband mit so einer Art „Tapetenmuster“ in lila ausgesucht und es ist in kurzer Zeit zu einem meiner Lieblingsaccessoires geworden!

Mein Test-Armreif, Modell "Vintage" in lila

Mein Test-Armreif, Modell „Vintage“ in lila

Der Reif kommt nach Order per Post in einem netten Baumwollsäckchen. Es gibt verschiedene Styles und je nachdem auch unterschiedliche Größen zur Auswahl. Die Bänder kosten zur Zeit zwischen 15 und 20 Euro.

Man kann sehen, dass die Bänder handgemacht sind, z.B. ist der „hintere“ Teil nicht ganz symmetrisch und die Schleifkanten sind auch nicht 100%ig perfekt, aber gerade das macht in meinen Augen das Besondere daran aus. Es ist eben ein Recyclingprodukt aus den Schätzen unserer Jugend!

Mein Reif von vorne - man sieht im Lichtreflex toll die einzelnen Rillen der alten LP

Mein Reif von vorne – man sieht im Lichtreflex toll die einzelnen Rillen der alten LP

Der Reif von hinten - mit Logo auf der Innenseite und den leicht asymmetrischen Enden

Der Reif von hinten – mit Logo auf der Innenseite und den leicht asymmetrischen Enden

Ich mag den Lilaton sehr, weil ich in der gleichen Farbe auch ein Shirt habe, es passt aber auch zu Schwarz und einigen anderen Farben gut. Wer eher etwas Neutraleres sucht, kann aus verschiedenen weiß gedruckten Motiven auswählen oder bestellt sich ein ganz unbedrucktes Band, das es in zwei verschiedenen Breiten gibt.

Das Band "in action"

Das Band „in action“ – leider bei Kunstlicht

Einige Bänder gibt es in zwei Größen, andere nur in einer Einheitsgröße. Hier würde ich mir noch mehr Auswahl wünschen, denn an meinem nicht gerade elfenhaften Unterarm (*hust*) sitzt das One Size-Band doch schon ganz schön straff. Trotzdem gefällt es mir,  wie schon erwähnt, sehr gut!

Ich würde sagen, dass die Bänder zum Großteil beiden Geschlechtern gut stehen dürften, vorausgesetzt, der beschenkte Herr der Schöpfung steht überhaupt auf Schmuck – wobei wir schon beim Thema wären: Ich finde, dass die Reifen auch ein tolles, erschwingliches Geschenk sind für Musikliebhaber, Vinylfreaks und andere Leute, die einen Sinn für ungewöhnliche Accessoires haben.

Wer von Euch nun auch Lust hat auf ein modisches Detail aus echten alten „Scheiben“, der guckt einfach mal in den Shop rein!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Produkttest: Armreif von 5BroRecords

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s