Belesen

Gestern haben wir auf unserer München-Tour auch eine Stunde in der von allen geliebten Buchhandlung Hugendubel verbracht. Es wurde viel vorgelesen und natürlich wurden auch Bücher ausgesucht und mitgenommen.

Unser Großer hat sich folgendes Buch ausgeguckt, hängt seit dem Kauf quasi ununterbrochen drüber und liest uns immer mal wieder auszugsweise daraus vor:

"Die Physik der Zukunft" von Michio Kaku

„Die Physik der Zukunft“ von Michio Kaku

Das Werk wurde vor ein paar Monaten (oder ist es schon wieder länger her??) in der Süddeutschen Zeitung vorgestellt und auch auszugsweise zitiert. Diesen Artikel haben mein Sohn und ich damals verschlungen und uns lange und viel darüber unterhalten.

Umso stolzer macht es mich, dass er dieses Buch nun in der Buchhandlung entdeckt und für erwerbenswert erachtet hat. Wenn ich ihn mir ansehe, wie er seinen hübschen Kopf in dieses Buch steckt, schwillt mir das Herz in der Brust… auch, wenn ich weiß, dass unser Einfluss auf so eine Entwicklung sicher geringer ist, als man gerne glauben mag. Ich kenne so viele Eltern, die selber viel lesen und deren Sprösslinge Bücher links liegen lassen….

Advertisements

6 Gedanken zu „Belesen

  1. Da wäre ich auch stolz, ich freue mich auf die Moment wo ich mit meinen Kindern solche Dinge besprechen kann.
    Und ich hoffe, dass ich meine Kinder auch ein wenig in diese Richtung begeistern kann, ich bin für die Bücher zuständig, mein Mann für die Musik, mal sehen ob eines dieser Samenkörnchen irgendwann erblüht!
    Liebe Grüsse
    Nathalie

    • Es ist wunderschön, mit dem eigenen Kind solche Gespräche zu führen, ich glaube gerne, dass du dich schon darauf freust! Toll, dass ihr euch da so gut ergänzt mit den Interessen. Musik hab ich zwar auch viel gemacht als Kind, aber ich kann nicht alles stemmen, also habe ich mich auf Kunst und Bücher verlegt, die ich den Kindern näher bringe. Sport machen sie auch, das finde ich wichtig, aber da muss man ja als Eltern zum Glück nicht unbedingt selber ran, es gibt so viele Angebote über die Vereine und Volkshochschule. Mein Mann ist eher für die technischen Dinge zuständig und Bücher sind natürlich ebenso seins.

      • Meiner liest leider kaum, ich gebe es nicht auf zu versuchen ihn zu begeistern. Sport ist einfach, wie du sagst, trotzdem denke ich kann man die Freude an der Bewegung auch fördern, Natur und Kunst werden wir dann beide auf unsere Art weitergeben. Meiner Meinung nach ist Neugier das A und O!

  2. Der Titel klingt auf jeden Fall interessant. Ich habe bereits bei Amazon nachgeschaut und werde demnächst in den Büchergeschäften danach Ausschau halten.
    Es ist schön, wenn sich Kinder in dem Alter für so interessante Dinge begeistern und darüber lesen.
    Herzliche Grüße
    Dita

    • Er war immer schon sehr an Sachwissen interessiert, hat zig von den Ravensburger „Wer?Wie?Was?“-Bänden (oder wie die heißen ;-)) schon als Kindergartenkind verschlungen und würde später am liebsten Astronomie oder sowas studieren. ^^ Cool find ich das.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s