Slow Carb – schlaue Ersatzgerichte

Heute möchte ich Euch mal zeigen, wie man slow carb-konforme Gerichte backen und köcheln kann, die normale Kohlenhydratbomben wirklich gut & lecker nachahmen.

Oft fehlen mir die klassischen „Sättigungsbeilagen“ (haha…) und auch das Brot zum Frühstück gar nicht, aber ab und zu ist einem eben doch mal danach – und für solche Fälle gibt’s tolle Schummelgerichte. 🙂

1. Beispiel: Brot zum Frühstück

Manchmal mag ich kein Rühr- Spiegel- oder sonstiges Ei sehen, dann mach‘ ich mir ein schnelles Brot in der Mikrowelle:

Mikrowellenbrot mit Rucola-Streich, gekochtem Schinken, Tomatenpesto und Schnittlauch

Mikrowellenbrot mit Rucola-Streich, gekochtem Schinken, Tomatenpesto und Schnittlauch

Geht ganz einfach: 2-3 EL gemahlene Mandeln, 1 Ei, 1 EL weiche Butter, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, Gewürze nach Gusto (Ich tu‘ Koriander rein,ein typisches Brotgewürz). Mit einer Gabel alles gut vermischen, auf einen flachen Teller gießen und offen in der Mikrowelle auf 750 Watt 2 Minuten “backen”.

2. Beispiel: Ein Nudelgericht zum Mittagessen

Spaghetti Bolognese-Fan? Kein Problem! Einfach die Nudeln durch Glasnudeln aus Mungbohnenstärke ersetzen. Die sind erlaubt und schmecken mit der Soße wirklich kaum anders, als normale Nudeln.

Lecker! Bolognese mit Hack, Karotten und Erbsen, dazu etwas Parmesan

Lecker! Bolognese mit Hack, Karotten und Erbsen, dazu etwas Parmesan

3. Beispiel: Lust auf Süßes? Kaffeeklatsch-Termin?

Der Schoko-Notfallkuchen, für den ich neulich schon mal das Rezept gepostet hatte, ist absolut genial. Sieht aus wie Kuchen, schmeckt wie Kuchen. Ist aber kein Kuchen. Hihi^^

Yummie!

Yummie!

Ihr seht also – die angstgeweiteten Augen angesichts der Regel „kein Zucker, kein Brot, keine Nudeln, kein Reis…etc.“ kann man getrost wieder entspannen. Alles halb so wild.

🙂

Advertisements

11 Gedanken zu „Slow Carb – schlaue Ersatzgerichte

  1. Überall wo man unter Umständen ein „Bio“ etc. ankleben kann, macht man es garantiert nicht billiger 😉 Schau mal in die Regale: Alles was Bio hat ist teurer.

    Bei mir hier bekomme ich die 75g Steviadose für unter 3 Euro. Keine Ahnung, ob das wirklich billig ist. Bei Re.al kostet die 40g Dose schon über 2 Euro.

    • Dann kaufst du mit Zuckeralkoholen gestrecktes Stevia. Das Stevia, das ich verwende, sind reinste Steviosidkristalle, schmecken 1A lecker, sind sehr teuer, aber dafür extrem sparsam im Verbrauch. Wenn du es umrechnest, kommt es nicht teurer als Haushaltszucker.

  2. Pingback: Tag 4 mit Slow Carb | Pfadine's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s