Der Große hat getöpfert

Die letzten Wochenenden war unser Großer jeden Samstagvormittag bei der VHS töpfern. Töpferkurse hat er schon mit sechs Jahren besucht, immer mal wieder einen, nun längere Zeit nicht und dieses Jahr eben aufs Neue.

Heute war „Abholtag“ der fertigen Arbeiten, die ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nie zu Gesicht bekommen hatte, da er meist allein mit dem Rad hingefahren war oder ich ihn eben nur vor der Tür absetzte.

Und was soll ich sagen? Ich bin hin und weg! Soooo schöne Sachen!

So viele, so schöne Dinge!

So viele, so schöne Dinge!

Bis auf das vulkanartige Gebilde, in das man ein Teelicht hineinstellen kann und das dann Punkte an die Wand werfen soll, ist ihm wirklich alles sehr gut gelungen. Denn die Glasur hat viele der kleinen Löchlein verlegt und so scheint kaum Licht hindurch.

Das Gelbe hinten links ist eine Buchstütze. 🙂

Und nun zu den Glanzstücken:

Eine superschöne, kletisch angehauchte Schale

Eine superschöne, keltisch angehauchte Schale…

...ein kleines Dufthäuschen, in das man unten ein Teelicht hineinstellen und oben Duftöl einträufeln kann

…ein kleines, selbst entworfenes Dufthäuschen, in das man unten ein Teelicht hineinstellen und oben Duftöl einträufeln kann

...ein blaues Seepferdchen...

…ein blaues Drachen-Seepferdchen…

...eine bunte Dinoskulptur...

…eine bunte Dinoskulptur…

...und eine kleine Burg auf einem Hügel...

…und eine kleine Burg auf einem Hügel…

...hier nochmal von der anderen Seite - mit kleiner Quelle.

…hier nochmal von der anderen Seite – mit kleiner Quelle.

Die Sachen gefallen mir alle unheimlich gut! Ich bin echt baff, was er da alles produziert hat, vor allem, wenn man seine früheren Werke kennt… Als er so sieben, acht war, hat er riesige, glasierte Tonklötze heimgeschleppt, in die er dicke, ungleichmäßige Löcher gebohrt hatte: „Guck mal, Mama, ein Stiftehalter für Dich!“ 😉

Es lohnt sich doch immer wieder, dem Nachwuchs seine eigenen kreativen Wege gehen zu lassen! So toll!

Advertisements

8 Gedanken zu „Der Große hat getöpfert

    • Ich finde es toll, dass es hier so schöne Kurse in der VHS gibt! Das ist viel einfacher, gerade bei solchen Sachen wie Tonarbeiten, die ja doch recht aufwändig sind mit dem Feuchthalten des Tons, dem Brennen und Glasieren… Da sponsern wir doch gerne den einen oder anderen Kurs für unsere Kinder. Der Kurze z.B. geht ab und an ins „Science Lab“, naturwissenschaftliche Experimentierstunden für die Kleinsten – echt Klasse!

  1. Der Ehemann hielt den Dino für ein rotes Schwein, dem hinten und vorne eine Schlange rausguckt 🙄 😉 .
    Dem Riesensohn gefallen Seepferd und Dino am besten. Und bei der Burg wollte er wissen, woraus die gemacht ist.
    Ich gestehe, ich bin ein Fan der Schale. Wie hat er die Muster hingekriegt? Na, Timo, wie geht das? Wenn sie blau wäre, würde ich sie dir glatt abkaufen! 🙂

    • Wow, cool, dass ihr alle geguckt habt! 🙂 Dein Mann hat ja nicht so den Blick fürs Künstlerische, wie? 😀 Die Muster sind gestempelt, leider gehören ihm die Stempel nicht, sonst hätter er dir wahrscheinlich glatt eine angefertigt. Und Mara, er heißt nicht Timo! ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s