Der Große ist 13

Jetzt ist es schon wieder vierzehn Tage her, dass wir den Geburtstag des Großen gefeiert haben, da wird es Zeit, ein wenig Rückschau zu halten, bevor das Fest vollendes in Versenkung gerät….

Nun ist er ein „echter“ Teenager. *seufz* Das geht alles so schnell, also mal echt! Nicht, dass ich es nicht Klasse fände. Ich bin sehr stolz auf meinen Erstgeborenen. Er ist und bleibt ein ganz feiner Kerl. Hilfsbereit, nett, höflich, fair, seine Geschwister liebend. Das wiegt seine Schusseligkeit, die ihm selber in Schule und Altag genug zu schaffen macht, tausendfach auf! Gegen Schusseligkeit, die bei ihm 100%ig zur genetisch veranlagten Variante gehört (Neiiin, iiiich habs ihm NICHT vererbt!!!), gibts schließlich Klebezettel, Kalender und Co.

Da er genau an seinem Geburtstag, der dieses Jahr auf einen Dienstag fiel, die ganze Woche im Skilager war, splitteten wir die Feierlichkeiten auf: In der Familie feierten wie am Wochenende vor seinem Geburtstag, mit den Freunden ging es dann am Wochenende danach auf große Tour.

Ihr seht also, ich bin absolut nicht abergläubisch: Ich habe den 13. Geburtstag meines Kindes im Voraus gefeiert und ne Menge Spaß dabei gehabt! 😉

Ein paar Eindrücke vom Familiengeburtstag:

Ein bunter Tisch für unseren bunten Hund...

Ein bunter Tisch für unseren bunten Hund…

...mit gleich zwei Geburtstagskuchen: Möhre mit den gewünschten viiiiielen Marzipanmöhren obendrauf und Erdbeer

…mit gleich zwei Geburtstagskuchen: Möhre mit den gewünschten viiiiielen Marzipanmöhren obendrauf und Erdbeer

Der ebenfalls gewünschte neue Scooter neben dem alten, der nach sechs Jahren den Dienst quittiert

Der ebenfalls gewünschte neue Scooter neben dem alten, der nach sechs Jahren den Dienst quittiert

Und eines der Überraschungsgeschenke, das voll einschlug!

Und eines der Überraschungsgeschenke, das bei unserem Lexikonliebhaber voll einschlug!

Geburtstagsessen bei Superwetter im nahen Biergarten...

Geburtstagsessen bei Superwetter im nahen Biergarten…

...mit einem Jubilar, der hoch hinauf kletterte...

…mit einem Jubilar, der im noch kahlen Geäst hoch hinauf kletterte…

...und schließlich die fünf Kilometer nach Hause mit dem neuen Gefährt zurücklegte.

…und schließlich die fünf Kilometer nach Hause mit dem neuen Gefährt zurücklegte.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Der Große ist 13

    • Ich auch! Ich bin damit sogar noch als Lehrerin zur Schule gefahren und wurde von meiner damaligen Chefin dafür angegangen, weil sich das nicht gehören würde! Tse! Lächerlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s