Meine Kräfte schwinden…

So lange die Tage mein Mann im Homeoffice war und ich für ihn mitkochen musste, habe ich es noch einigermaßen durchgehalten, aber heute ist er wieder im Büro und ich habe kapituliert.

Konnte kein Fleisch, keine Paprika und keine Eier mehr sehen, war den ewigen Kohlenhydratmangel satt. Habe gerade eine Portion Nudelauflauf von den Kindern verdrückt und dann noch drei Weißbrote mit Reissirup hinterhergeschoben. 😦

Ich möchte heulen angesichts dieses Gesundheits-Desasters. Ich habe absolut keine Ahnung, wie ich mich einigermaßen sinnvoll ernähren soll, wenn ich gleichzeitig nickelarm und slow-carb-konform essen möchte. Und alles andere funktioniert nicht. Ich schaffe es nicht, diese miesen, schnellen Kohlenhydrate (Milchprodukte, Weißmehlprodukte) in meinen Ernährungsplan einzubauen und dabei noch abzunehmen. Davon bekomme ich solche Heißhungerattacken, dass ich nur unter enormen Qualen Gewicht verlieren könnte. Für solche Kämpfe fehlt mir aber die Kraft. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass mich diese blutzckerspiegel-bedingten Hungergefühle so aggressiv und schlecht gelaunt machen, dass ich sicherlich keine gute Mutter, keine nette Ehefrau und auch kein fröhliches Spiegelbild mehr abgeben würde, wenn ich das versuchen sollte.

Was soll ich denn bloß machen? Das Leben ist so unendlich gemein manchmal. 😦

Advertisements

13 Gedanken zu „Meine Kräfte schwinden…

  1. Ich kann dich gut verstehen! Das ist totaler Mist! Aber du hast doch auch schon so einiges erreicht? Kanns du nicht eine Pause machen, dich von dem Übermass an Nickel erholen und vielleicht findet sich in der Zeit ein Ersatz für Bohnen und co! Du schrãkst dich ja auch schon arg ein, noch mehr ist ja kaum möglich und da versteh ich, dass du die Nase voll hast! Wenn alle Stricke reissen, schau mal bei Anke Gröner rein! 🙂
    Icb drücke dich ganz lieb und schicke aufmunternde Grüsse
    Nathalie

  2. Meine Liebe,
    es ist immer schwerer, das Gewicht zu halten als in einem Hau-Ruck-Verfahren abzunehmen Das setzt nämlich Endorphine frei.
    Auch wenn du gleich mit Eiern nach mir werfen wirst – vielleicht ist jetzt eine Phase dran, in der Gewicht-Halten die Devise ist; und zwar mit Essen, das ausgeglichen ist (jeder Mangel erzeugt ja doch früher oder später Heißhunger auf das Verbotene).
    Ansonsten gilt: Lieber loben als draufhauen! Du bist doch auf einem guten Weg und bei all den Bällen, die du so jonglierst, wäre es vielleicht wichtig, dir mehr Nischen für dich einzuräumen – solche, die gar nix mit Essen zu tun haben. Tu dir Gutes! lautet das Motto für engagierte Mütter, 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Mara.

    • Wahrscheinlich wäre es das. Das Problem, das ich dabei sehe, ist, dass ich mit den mir aufgrund der Nickel-Allergie zur Verfügung stehenden Nahrungsmitteln das niemals schaffe…. die machen allesamt Hunger ohne Ende! Weißmehl! Milchprodukte! Obst! Seufz.
      Danke Dir aber für Deine positiven Kick! Das mit den Nischen ist wohl wahr. Aber du weißt ja, darin bin ich gar nicht gut. 😉
      Vielleicht sollte ich einfach ne Menge mehr Bewegung einbauen… Hm. Aber wenn das in Stress ausartet machts auch keinen Spaß mehr. Hm.

    • Mara! Meine Retterin! Gerade, als ich wie geplant auf meinem Drahtesel vom Einkaufen nach Hause strampelte, fiel mir ein, dass im Slow Carb Konzept nach sportlicher Betätigung immer ein sogenannter „Obst-Milch-Baustein“ erlaubt ist. Das ist echt meine Rettung! So komme ich zu Kohlenhydraten, die nickelkompatibel sind, ohne das Konzept zu missachten! Habe gerade leckeren Magerquark verspeist und dabei dankbar an deinen Sporttipp gedacht! 🙂 *freu* Und so komme ich auch zu deutlich mehr Bewegung – die Motivation ist grooooß!

      • Ich bin halt ge.ni.al. Und bei dieser Motivation direkt einige Stevia-Kristalle eintüten und ab zum nächsten Briefkasten radeln! 😀
        P.S. Na, wenn das nicht eine erstaunliche Lösung ist! Zwei tote Fliegen wieder zum Leben erweckt. 😉 Fußballspielen mit dem Großen wäre doch auch was, oder?

      • Ach Du Sch…! Voll vergessen, sorry!!!! Mach ich gleich….
        PS: Der Große HASST Fußball. Aber Frisbee ist auch gut. 🙂

  3. Ach, das kenn ich – ich habe vor vielen Jahren auch mal eine No-Carb-Diät gemacht und super abgenommen…doch es immer wieder so einen Tag, wo ich es nicht mehr ausgehalten habe und Kohlenhydrate satt gefuttert habe…hat erstaunlicherweise gar nicht geschadet….erst als ich die Diät beendet habe, habe ich – oh Wunder – alles wieder zugenommen….seufz…

    • Das ist das Problem bei NO Carb oder LOW Carb… deshalb mache ich ja SLOW Carb, was keine Diät sondern eine Ernährungsform ist, die man, wenn man das so will, für den Rest seines Daseins beibehalten kann, weil sie langsame KH beinhaltet – in Form von Hülsenfrüchten. Ohne Hunger, ohne Jojo… und mit von vorneherein eingeplantem „KH-satt-Pausentag“ jede Woche am Samstag. Leider kann ich das aus genannten Gründen eben jetzt nicht mehr. Trotzdem schade, dass du ins Jojo gefallen bist! Wie Mara schon anmerkte – Halten ist augenscheinlich schwieriger als Abspecken.

  4. Bewegung ist auf jeden Fall gut, auch für die Seele; die Endorphine sind auch vom Sport begeistert. Die Kunst ist es, etwas zu finden, das man gerne macht. Ohne immerzu das Ziel Abnehmen im Kopf zu haben. Aber da ist auch jeder anders gestrickt. Für mich ist Sport etwas, auf das ich mich freue. Und wenn es nur Frisbee spielen mit Sohnemann ist. Liebe Grüße, Mara.

    • Das klingt toll! Ich bin da leider etwas negativ vorbelastet… Als ich Kind war, war Sport etwas, das man machen musste, wenn man was gelten woltte vor meinem Vater – und etwas, das ich nie gut genug hinkriegte, um ihn wirklich stolz zu machen. Ich hätte gerne Ballett gemacht, aber dafür war kein Geld da. Dafür wurde ich in den Judoverein gesteckt, den mein Vater leitete. Ich habe Judo gehasst. Erst, als ich später mit dem Drachenfliegen begann, erntete ich seinen Respekt. Ich flog immer höher als er. Aber diesen Sport musste ich, genauso wie das Skifahren, das mir sehr viel Spaß machte, an den Nagel hängen wegen einer Fehlbildung meiner Wirbelsäule. Seitdem darf ich nichts mehr in der Art machen und eigentlich auch nichts heben, was schwerer ist als 5 kg – haha.
      Aber Radfahren macht mir viel Spaß. Das könnte ich durchaus intensivieren. Ich glaub, ich fahr morgen gleich mal mit dem Anhänger zum Einkaufen! 🙂

  5. Ach liebe Alex… wenn Du wüsstest, wie Leid mir Deine Situation tut…ich kann es so gut nachempfinden.

    Ich weiß ja, wie gern und wie gut Du das gemacht hast, mit dieser Slow-Carb Geschichte…und wie gut es Dir getan hat.
    DU warst es, die mich so motiviert hat dafür und durch DICH bin ich grad mit meinem Gewichtsverlauf zufrieden, zum ersten Mal bin ich glücklich mit einer „Diät“.

    Und dass Du selbst jetzt solche Probleme hast, bedaure ich so sehr… aber, so sehr ich Deine Sorge und Dein Problem verstehen kann, kannst Du nicht trotzdem wenigstens versuchen, eine Ernährungsform zu finden, mit der Du AUCH abnimmst?
    Klingt jetzt bestimmt lächerlich, aber hast Du schon mal Weight Watchers ausprobiert? Für mich wäre es eine weitere Alternative gewesen, hätte ich nicht mit Slow-Carb angefangen.

    Denn, WW ist wohl wirklich eines der Besten „Diäten“, die man so kennt. Sogar unsere Myline-Expertin und Ernährungsberaterin hatte letztens mal zugegeben, dass WW wirklich gut und sinnvoll ist (obwohl das ja eigentlich Konkurrenz für Myline ist).

    Und als ich vor ein paar Tagen, 2 Arbeitskolleginnen sah, die wahnsinnig toll abgenommen haben und die mir erzählten, sie hätten mit WW abgenommen, war ich mal wieder beeindruckt und überzeugt.
    Vielleicht muss man mal gewisse Schalter im Kopf betätigen, irgendwie „umschalten“. Abnehmen ist ja auch tatsächlich eine Kopfsache. Die beiden haben ja sonst auch nie eine Diät durchgehalten, aus den selben Gründen wie Du und ich, und jetzt haben sie plötzlich geschafft.

    Vielleicht könntest Du ja die beiden Sachen irgendwie miteinander kombinieren, sodass Du z.B. grundsätzlich WW machst, aber dennoch darauf achtest, abends keine KH zu essen, meinetwegen alle 2 Wochen einen Pausentag machst usw.
    Nur mal so als Überlegung.
    Ich wünschte, ich könnte Dir DEN Rat geben, den Du bräuchstest….hach…
    Ich drücke Dir trotzdem ganz ganz doll die Daumen, dass Du trotzdem Deinen Weg findest, mit dem Du wieder glücklich wirst und doch noch -auch wenn über Umwege- an Dein Ziel kommst.

    LG
    Ayse

    • Ayse, so schön, wie viele Gedanken Du Dir um meine Situation machst! An WW finde ich furchtbar, dass ich Mengen abzählen müsste… das ist sooo schwierig, wenn man für viele Leute gleichzeitig kochen muss. Ich hab auch schon mal toll damit abgenommen, aber da war ich Single und kinderlos. Trotzdem werde ich mir das mal durch den Kopf gehen lassen. Es ist allemal besser, als komplett aufzugeben! Danke Dir! 🙂 Danke Euch allen! Es ist so schön, zu wissen, irgendwo da draußen sind Menschen, denen bist du nicht egal. Das WWW ist schon eine saucoole Sache!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s