11 Heimlichkeiten über mich

Im Rahmen des „Liebster Blog Award“ muss ich ja nun auch noch 11 Heimlichkeiten posten. Wow, das ist gar nicht so einfach! Was habe ich denn schon für Geheimnisse, ich Plaudertasche??? 😉

818ca-liebster

Nun, aber ich geh mal in mich und denke scharf nach. Und Vorsicht! Wenn ich Geheimnisse ausplaudere, dann sind das wirklich private Dinge! Also macht Euch auf was gefasst…

1. Ich habe in meiner Jugend gerne feuchtfröhlich gefeiert und die eine oder andere Semesterfete endete mit einem Filmriss… ich werde aber nie die eine vergessen, nach der mich alle süffisant anstarrten und pikante Andeutungen machten – mir aber bis zum heutigen Tage nie verrieten, was um alles in der Welt ich in meinem Vollsuff angestellt hatte. *hust*

2. Ich finde meinen Körperspeck nett. Wirklich. Auch wenn ich immer gerne schlanker bin  – vor allem wegen meinem Anblick mit Klamotten und wegen der Fitness – ab und an stehe ich nackt vorm Spiegel und begucke mir mit wohliger Belustigung meine üppigen Formen. Und ich mag mich genau so wie ich bin. Das ist ein wunderschönes Gefühl!

3. Ich habe bis zum heutigen Tage – außer das eine einzige Mal, als ich meinen jetzigen Ehemann kennengelernt habe – keinen meiner Partner jemals betrogen. Ich bin eine ganz schön treue Seele. 🙂

4. Ich habe in meiner Jugend auch ganz schön viel Jugend-Scheiß veranstaltet. Nicht immer gesetzeskonform…. aber ich hatte nie das Gefühl, die Kontrolle über meinen Weg zu verlieren – ich wusste immer, wo ich hin will und habe diese Ziele auch immer verfolgt. Alle Reize der Jugendzeit konnten mich nicht davon abhalten, weiterzugehen und im richtigen Moment auch diszipliniert zu ackern, um meine Ziele zu erreichen.

5. Ich habe während meiner Studienzeit als Aktmodell gearbeitet und auch mal bei einer Vernissage mit vielen vielen Gästen meine Hüllen fallen lassen.

6. Ich habe mit 12 meine erste Zigarette geraucht und mit 20 meine letzte. Igitt. Heute würde ich lieber nackt im Starkregen sitzen, als eine zu rauchen!

7. Rollenspiele mit meinen Kids zu spielen (also Kaufladen, Mutter und Kind etc.) langweilt mich fürchterlich und ich versuche so oft wie möglich, mich davor zu drücken.

8. Ich muss manchmal in mich hineinlachen, wenn ich das trotzige Kind in mir spüre, das immer noch aufmüpfig das Kinn vorstreckt, wenn ich z.B. bis nach 0:00 Uhr wach bleibe, eine ganze Tüte Chips auf einmal auffuttere oder mir die Zähne mal nicht putze. Krass, wie sehr uns unsere Biografie prägt!

9. Ich habe im ersten Staatsexamen in der schriftlichen Kunstprüfung geschummelt. Ich hatte einen Spickzettel für die Werkanalyse in Form von vielen vielen kleinen Symbolen auf meinem Schlampermäppchen. Jedes stand für einen zu analysierenden Aspekt und ich hatte sie mir alle selbst ausgedacht.

10. Ich bin faul. Und ich stehe dazu. Im Zweifelsfall mache ich immer nur das Nötigste. Außer natürlich, ich habe Lust drauf. Dann kann ich auch übelst loslegen und ackern. Aber das Nötigste ist immer drin. Und das hat einen guten Grund: Ich habe als Jugendliche und junge Frau mit angesehen, wie sich meine Ma todkrank (und fast tot) geackert hat und habe einen Höllenrespekt davor. Ich weiß, wie wichtig es ist, sich im richtigen Moment auch mal hinzusetzen und sich einfach was Gutes zu tun. Deshalb mache ich das auch, egal wie es gerade in der Küche aussieht oder wie ranzig die Waschbecken sind, wie voll der Wäschekorb oder wie leer der Kühlschrank.

11. Ich habe leicht zwanghafte Züge. Zum Beispiel zähle ich ganz vieles ab. Auch Dinge, die man gar nicht zählen müsste. Umdrehungen der Pfeffermühle zum Beispiel, oder Kleiderbügel, die ich im Wäschekeller aufhänge. Ab und an bekomme ich auch Beklemmungen bei scheinbar freien Entscheidungen. Zum Beispiel, wenn ich ziellos mit dem Fahrrad unterwegs bin und es wirklich wurst ist, ob ich nun links oder rechts abbiege. Dann bekomme ich Angst, dass ich die falsche Entscheidung treffen könnte. Zum Glück weiß ich um diese Dinge, kann sie mit einer inneren Distanz wahrnehmen und sie somit nicht zum Herr über meinen Alltag werden lassen.

So. jetzt habt ihr’s. Das hättet ihr nicht gedacht, was?! 🙂 Und jetzt muss ich was arbeiten. Und nebenher überlege ich mir 11 wunderhübsche Fragen für meine nominierten Bloggerinnen! 🙂 B.t.w., wie um alles in der Welt findet man raus, wieviele Follower ein Blog hat???

Advertisements

10 Gedanken zu „11 Heimlichkeiten über mich

  1. Irgendwie schön, so was privates zu lesen, man hat gleich das Gefühl die Person ein bisschen zu kennen, auch wenn das natürlich quatsch ist. Danke dafür 🙂

    • Da darfst du dich artig bei Mara bedanken, die mich mit dem Award beehrt hat. 😉 Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie ich aufgrund der 11 Infos, die ich hier über mich verraten habe, auf Dich und andere wirke…. *schluck* 😀

  2. hallo.
    danke für deinen Einblick…
    ich unterschreibe zu 100% bei 6,7,8,10 und 11.
    that`s me, perfekt von dir formuliert. o.O
    ich hab als jugendliche mal wo gejobbt, wo ich Etiketten kleben musste. der perfekte Moment war, wenn die Etikettenreihe aufging oder die Flaschen exakt soviele waren wir Etiketten ohne es abzuzählen.
    Einkaufssummen mit 33,44 Euro machen mich glücklich und ich zähle noch heute (als Beifahrer) die Straßenpfosten, Socken beim auf die Leine hängen…
    Hihi
    Ich lese sehr gerne bei dir mit, aber irgendwie scheine ich noch nie was geschrieben zu haben.
    Sorry, du hast mir schon viele schöne Lesemomente bereitet. Danke dir
    Liebe Grüße, lajulitschka

    • Dass Du Dich in so Vielem wiederfindest, ist ja erstaunlich – und kann vielleicht ein klein wenig begründen, warum Du hier gerne mitliest. 😉 Herzlich Willkommen – und Du darfst gerne öfters Laut geben – es freut mich immer sehr, wenn ich spüre, ich schreibe es nicht nur fürs Nirvana auf. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s